Warenkorb

Tanz’ dich schlank

Trendsport:  Hot Hula und Salsa-Aerobic

11.04.2013

Pünktlich zum Frühlingsbeginn versprechen neue Tanzsportarten, die Kilos mit heißen Moves schmelzen zu lassen. BeeDees hat die beiden Workouts für euch unter die Lupe genommen.

Training mit Urlaubsflair

Nach dem Zumba-Hype im letzten Jahr wird Hot Hula als der neue Trendtanz 2013 gehandelt. Das Workout ist von den traditionellen Tänzen der Polynesier inspiriert und wurde 2009 von der Neuseeländerin Anna-Rita Sloss entwickelt. Seitdem hat das Programm die Fitnessstudios in den USA, Australien und Neuseeland erobert – und wird auch in Deutschland immer populärer. Hot Hula lebt vom sexy Hüftschwung und wird zu einer explosiven Mischung aus polynesischen Trommelrhythmen, Reggae und Hip-Hop getanzt. Das einstündige Ganzkörpertraining stärkt Bauch, Rücken, Arme, Beine und Po bis in die tiefen Muskelschichten. Das gemäßigte Tempo und gelenkschonende Bewegungen machen Hot Hula auch für ältere, übergewichtige und tanzunerfahrene Personen interessant. Neugierig geworden? Wer hierzulande einen Schnupperkurs belegen möchte, muss sich meist noch etwas gedulden. Die deutschen Fitness- und Tanzstudios bieten erst allmählich die ersten Kurse an. Wer in seiner direkten Umgebung keine Trainingsmöglichkeit findet, kann auf das DVD-Set “Hot Hula Fitness” (2011) zurückgreifen. Weitere Infos zu Hot Hula findet ihr unter www.hothulafitness.com.

Fit mit Salsa Moves

Für temperamentvolle Gemüter ist Salsa-Aerobic genau der richtige Fitness-Trend. Das Workout kombiniert Aerobic-Bewegungsabläufe mit typischen Schrittfolgen aus lateinamerikanischen Tänzen wie Salsa, Mambo oder Flamenco. Das Programm wurde 2000 als Kooperation des Deutschen Turner-Bunds mit der Zeitschrift Brigitte entwickelt. Untermalt von feurigem Latin-Sound macht Salsa-Aerobic gute Laune und ist ein effektives Ganzkörpertraining. Die geschmeidigen Tanzbewegungen fördern den Muskelaufbau, straffen den Körper und bringen den Kreislauf in Schwung. Die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems wird verbessert und die Fettverbrennung damit langfristig gesteigert. Die tänzerischen, fließenden Bewegungsabläufe fördern außerdem Koordinationsfähigkeit und Körperwahrnehmung – und sorgen ganz nebenbei für einen tollen Hüftschwung. Salsa-Aerobic ist für jeden geeignet, der lateinamerikanische Tänze mag und etwas für seine Kondition tun will. Salsa-Aerobic-Kurse werden inzwischen deutschlandweit in vielen Fitness- und Tanzstudios angeboten. Eine Übersicht des Kursangebots in eurer Nähe findet ihr unter: www.citysports.de.

Text: Stefanie Lindner / wunder media
Foto: ~mya~ / photocase.com

Weitere Artikel:
>> Trendsport Pole Dance

>> Trendsport Trapez-Workout
>> Trendsport Ballett-Workout
>> Trendsport NIA
>> Trendsport Zumba

zurück zu ENJOY & SHARE »

Kontakt

Gib uns Feedback

Deine Meinung liegt uns sehr am Herzen und wir freuen uns über jegliches Feedback. Also schreib uns doch gern eine Nachricht!

Anrede*

* Pflichtfelder