Warenkorb

Fünf Fragen an..

.. Boris Entrup

24.05.2013

Boris Entrup (34) ist Deutschlands bekanntester und wir sagen auch sympathischster Make-up-Artist. Make-up ist seine Leidenschaft und er liebt die Abwechslung, die sein internationaler Job mit sich bringt. Im April hat Boris BeeDees Beauty Laura für das Shooting der neuen Sommerkollektion gestylt, wir haben ihn am Rande des Sets zum Interview gebeten.

Boris, wie wird man Make-up-Artist?

Alles begann mit meinem Interesse an Menschen und deren Stil, Gestik, Mimik, Kleidung, Haare und Make-up. Die Verwandlung von Schauspielern für ihre Rollen fand ich immer schon spannend. Kommunikation, Kreativität und, dass ich mit meinen Händen etwas schaffen kann – das ist für mich faszinierend. Zuerst habe ich eine klassische Friseur-Ausbildung gemacht und mich parallel  mit Make-up auseinander gesetzt, um alle Möglichkeiten der Veränderung und des Stylings zu nutzen. Nach der Lehre habe ich mich sehr schnell selbständig gemacht und es kam eines zum anderen.

Wie sieht ein typischer Tag in deinem Job aus?

Einen typischen Arbeitstag gibt es nicht. Verschiedene Projekte wiederholen sich, das ja, aber da ich mit unterschiedlichen Menschen und Auftraggebern zusammen arbeite und sich Trends schnell verändern, sind neue Situationen eher typisch. Häufig muss ich früh los, oft zum Flughafen, um dort hin zu kommen, wo das Shooting, der Dreh oder die Fashion Show stattfinden. Dann ab on Location, Briefing, Abstimmung, Make-up, Shoot – Feierabend manchmal auch erst spät abends. Es ist genau diese Vielseitigkeit, die ich an meinem Job so mag.

Verrätst du uns dein Erfolgsgeheimnis?

Talent allein reicht nicht, es gehört auch viel Arbeit und Zielstrebigkeit dazu. Nicht zu unterschätzen ist auch das Quäntchen Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Mein Job gibt mir die Möglichkeit, meinen Beruf und meine Leidenschaft überall und ständig zu leben. Ich mag es, kreativ mit Menschen zu arbeiten und für unterschiedliche Designer und Klienten, für verschiedene Mode- und Beauty-Produktionen das optimale Make-up zu realisieren. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass man sich selbst auf seinem Weg nicht verliert und sich nicht verbiegen lässt.

Was wolltest du mit 17 werden?

Mit 17 war für mich klar, dass ich einen kreativen Beruf ausüben möchte, in dem ich viel Kontakt mit Menschen habe und idealerweise auch viel Reisen kann. Ich habe schon immer gerne mit meinen Händen gearbeitet. Mich hat schon mit 17 Make-up sehr interessiert. Manchmal habe ich meiner Schwester, als ich noch kleiner war, beim Schminken zugesehen. Später musste sie für meine Experimente herhalten.

Welchen Rat würdest du einer Berufseinsteigerin geben?

Wichtig ist, egal, welche Art von Aus- oder Weiterbildung man wählt, viel in der Praxis zu tun, rauszugehen, zu assistieren, damit man eine große Bandbreite an Techniken und Stilen kennen lernt. Von der perfekten Grundierung über Airbrush bis hin zur Maskenbildnerei – man sollte sich möglichst viel anschauen und ausprobieren, denn umso größer sind die Einsatzmöglichkeiten. Und: mit jedem Job, und mit jedem Praktikum, lernt man neue Leute aus der Branche kennen. Ein gutes Netzwerk ist wichtig und das baut sich erst über die Jahre auf.

Danke für das Gespräch, Boris!

>> Hier könnt Ihr das Video mit Boris exklusiven Styling-Tipps für BeeDees sehen: Pics & Clips

Zur Person: Boris Entrup wurde durch sein Engagement für Germany’s Next Top Model bekannt. Seit 2007 ist er exklusiver Make-up Artist von Maybelline Jade. Er arbeitet für internationale Unternehmen, wie BeeDees, für Shootings und TV-Drehs, Fashionshows und Magazine. Zu seiner Klientel gehören auch Prominente, die seine Expertise für öffentlichen Auftritte nutzen. Durch seine Inspiration prägt er Trends und übersetzt die Looks der internationalen Laufstege für die tägliche Anwendung. Zuletzt ist sein Buch „10 Minuten Make-up“ erschienen, in dem er 50 tolle Looks Schritt für Schritt erklärt (14,95 Euro, www.dorlingkindersley.de)

Weitere Interviews:
>> Fünf Fragen an… Carolin Vornhof
>> Fünf Fragen an… Esther Kadachi-von Löwe
>> Fünf Fragen an… Monika Sedlmayr
>> Fünf Fragen… Stefanie Hofrichter
>> Fünf Fragen an… Jeannette Hässler

>> Fünf Fragen an… Katarzyna, Design

>> Fünf Fragen an… Doreen, Marketing
>> Fünf Fragen an… Alexandra, Praktikantin

zurück zu ENJOY & SHARE »

Kontakt

Gib uns Feedback

Deine Meinung liegt uns sehr am Herzen und wir freuen uns über jegliches Feedback. Also schreib uns doch gern eine Nachricht!

Anrede*

* Pflichtfelder