Warenkorb

Hot Food

Rezepte gegen kalte Tage

18.10.2012

Sobald die Temperaturen fallen und es draußen nasskalt wird, freuen wir uns auf alles, was uns wärmt. Gegen die Kälte helfen aber nicht nur Heizung und dicke Wollsocken, sondern auch Lebensmittel, die uns von innen aufwärmen – und happy machen!

Spice it up!

Alle Scharfmacher, z.B. Ingwer, Pfeffer, Chili, Curry, Knoblauch oder Meerrettich, regen unseren Kreislauf an und sorgen damit automatisch für mehr Wärme im Körper. Aber auch Gewürze wie Rosmarin, Thymian, Zimt, Nelke, Anis, Salbei oder Petersilie, die weniger oder gar nicht scharf schmecken, wärmen uns von innen. Also auf in den Kampf gegen die Kälte und rein mit den Gewürzen in Speisen und Getränke. Mit etwas Kreativität lassen sich nicht nur Glühwein oder Weihnachtsgebäck mit feurigen Würzmischungen veredeln. Wie wäre es zum Beispiel mit einem würzigen Thai-Curry oder Apfel-Kompott mit viel Zimt?

Mit Hot Food gegen die Kälte

Je länger etwas backt, kocht oder brät, desto besser kann es die gespeicherte Hitze an den Körper abgeben. Deshalb eignen sich Eintöpfe, Suppen oder Aufläufe in der kalten Jahreszeit besonders gut, um uns aufzuwärmen. Gegen Frostbeulen helfen z.B. grünes Gemüse, Kartoffeln und Fleischsorten wie Lamm, Rind, Huhn oder Wild. Auch bei der Dessertwahl sollten wir jetzt auf wärmende Winterklassiker wie Pfannkuchen, Hirsebrei oder Milchreis setzen. Ein besonders leckerer Heißmacher ist der Bratapfel: er heizt uns nicht nur durch die Zubereitung im Backofen, sondern auch mit Hilfe von Gewürzen wie Zimt und Vanille ein.

It’s Tea Time!

Nichts hilft besser gegen kalte Hände als eine Tasse heißer Tee! Ingwer-, Anis- und Yogi-Tee kurbeln den Kreislauf an und bringen unseren Körper damit auf Temperatur. Auch mit einer leckeren Hot Chili Chocolate lässt sich die Kälte vertreiben: einfach eine Tasse Milch mit drei Teelöffeln Kakaopulver erhitzen, eine Prise Chili oder Cayennepfeffer hinzugeben, gut umrühren und nach Geschmack mit Honig oder Zucker süßen. Feuriger Ingwertee lässt sich ebenfalls schnell und einfach selbst zubereiten: pro Tasse vier bis fünf dünne Scheiben Ingwerwurzel mit 200 ml heißem Wasser übergießen, fünf Minuten ziehen lassen und nach Belieben mit Honig verfeinern.

Text: Stefanie Lindner / wunder media
Foto: iStockphoto

zurück zu ENJOY & SHARE »

Kontakt

Gib uns Feedback

Deine Meinung liegt uns sehr am Herzen und wir freuen uns über jegliches Feedback. Also schreib uns doch gern eine Nachricht!

Anrede*

* Pflichtfelder