Warenkorb

So aufregend: Istanbul

Die besten Adressen der Stadt

02.08.2012

Istanbul City-Tipp

Istanbul, die zweigeteilte Stadt am Bosporus ist das perfekte Ziel für ein aufregendes Wochenende im Spätsommer. Wir haben die Hotspots und besten Adressen für euch zusammengestellt.

Stadtteil Sultanahmet – Must See

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt liegen im Stadtteil Sultanahmet: Die fantastische Moschee Hagia Sophia, die Blaue Moschee, der Große Basar und der Topkapı Palast. Mitten in Sultanahmet gibt es noch eine weitere Sehenswürdigkeit, die ihr nicht verpassen solltet: Ein unscheinbares kleines Häuschen ist der Eingang zum Yerebatan Sarnıcı. Eine unter der Erde liegende Zisterne, die die Istanbuler in Zeiten der Belagerung mit Trinkwasser aus dem Belgrader Wald versorgte. Der „Versunkene Palast“ ist ein Kunststück: 336 korinthische Säulen stützen byzantinischen Bögen und Kuppeln. Erbaut wurde die Zisterne im Jahr 542 von Kaiser Justinian (Yerebatan Cad. No: 13, www.yerebatan.com).

Boutique-Hotel mit Dachterrasse

Zwei Schwestern betreiben das Hotel Nomade, ein schickes kleines Boutique-Hotel in einer ruhigen Seitenstraße in Sultanahmet, das ein perfekter Ausgangspunkt für Istanbul-Besucher ist. Das Interior ist eine gelungene Mischung aus osmanischen und französischen Elementen. Nach einem Frühstück auf der charmanten, kleinen Dachterrasse geht es zu Fuß durch Sultanahmet oder mit der Trambahn, die direkt vor der Tür abfährt, nach Taksim zum Shoppen und Ausgehen (ab 70 Euro pro Nacht im Doppelzimmer, Divanyolu Caddesi, www.hotelnomade.com).

Industrial Schick an den Docks von Tophane

Direkt am Wasser liegt das Istanbul Modern. Das Museum für moderne Kunst entstand in einem ehemaligen Warenhaus an den Docks von Tophane. Auf 8000 Quadratmetern haben die Architekten ein Industrial-Schick-Meisterwerk erschaffen. Das minimalistisch designte und auch für Nicht-Museums-Gänger geöffnete Restaurant ist ein Geheimtipp. Perfekt für ein Lunch mit Aussicht. Die Panoramen, die die vollverglasten Fronten freigeben sind spektakulär und vor allem sehr maritim: Die Einfahrtschneise zwischen dem Goldenen Horn und dem Bosporus gehört zu den am stärksten befahrenen Wasserstraßen Europas. Im Sekundentakt passieren Tanker, Fähren, Fischerboote, Yachten, Segel- und riesige Kreuzfahrtschiffe. Oder Kräne in Aktion – denn an den Docks wird noch gearbeitet (Meclis-i Mebusan Ave., Sahası Antrepo No. 4, www.istanbulmodern.org).

Schwimmendes Olympia-Becken auf dem Bosporus

Europas spektakulärste Lifestyle-Location schwimmt mitten auf dem Bosporus. Su Ada, zu deutsch: Wasser-Insel. Vier elegante Open-Air-Restaurants und diverse Bars und Lounge-Bereiche mit Daybeds verteilen sich auf den verschiedenen Ebenen der Plattform. Unbedingt Bikini mitnehmen, denn ein 50 Meter langer Pool ist der zentrale Treffpunkt auf der Design-Insel. Die Ausblicke sind filmreif: Die Bosporus-Brücke, die sich auf über 1000 Metern von Europa nach Asien spannt, enorme Tanker, die die Meerenge zwischen dem Marmara-Meer und dem Schwarzen Meer passieren und Istanbuls Schickeria, die Su Ada rund um die Uhr belagert. Tagsüber ist entspanntes Beach-Clubbing angesagt. Nachts steigen Partys mit bis zu 2700 Gästen. Der Motorboot-Transfer ab Kuruçesme ist kostenlos, der Eintritt ist nicht ganz ohne: 50 Türkische Lira (ca. 26 Euro, www.suadaclub.com.tr).

Ausgehen und Shoppen zwischen Tünel und Taksim

Wer Shoppen und Ausgehen möchte startet am besten am Tünel Platz, dem Herz von Beyoglu. Vor allem am frühen Abend scheint die ganze Stadt sich in den Locations zwischen Tünel- und Taksim-Platz zu treffen. Zum Beispiel im 360, ganz Istanbul liegt den Gästen des Restaurants zu Füßen. Das Restaurant, die Bar und die Lounge sind in einem futuristischen Glas-Penthouse untergebracht, das auf einem Stadthaus aus dem 19. Jahrhundert in der Shopping- und Nightlife-Meile Istiklal Caddesi steht. Das Konzept setzt auf bis ins Detail durchdachtes, minimalistisches Design, für die passende Sound-Architektur sorgen Elektro-DJs. An den Wochenenden verwandelt sich das 360 in einen angesagten Club (Istiklal Caddesi No. 311, www.360istanbul.com). Auch das 5. Kat, zu deutsch 5. Stock, ist eine angesagte Frühstücks-, Lunch- und Dinner-Location mit phänomenalen Ausblicken über die Dächer der 14-Millionen-Metropole. Das Ambiente ist plüschig-elegant, im Sommer ist die riesige Dachterrasse geöffnet, auf der auch gerne mal richtig gefeiert wird (Soğancı Sokak No: 7, www.5kat.com).

Text: wunder media
Fotos: iStockphoto /  h4bib/photocase.com

Weitere Artikel:
>> City-Tipps London: London Calling
>> City-Tipps Paris: Paris, mon amour!
>> City-Tipps Berlin: Very Berlin!

zurück zu ENJOY & SHARE »

Kontakt

Gib uns Feedback

Deine Meinung liegt uns sehr am Herzen und wir freuen uns über jegliches Feedback. Also schreib uns doch gern eine Nachricht!

Anrede*

* Pflichtfelder