Warenkorb

Style in der Steiermark

City-Tipps Graz

18.04.2013

2011 wurde Graz offiziell zur UNESCO City of Design ernannt. Zu Recht, denn die steierische Hauptstadt überzeugt mit einem hippen Mix aus Alt und Neu.

Tradition trifft Avantgarde

Die zentrale Anlaufstelle für Kunst ist das Universalmuseum Joanneum. Zu Österreichs ältestem Museum gehört auch das futuristische Kunsthaus (Lendkai 1, www.museum-joanneum.at/kunsthaus). Das „Friendly Alien“ (Foto oben) ist das moderne Wahrzeichen der Stadt und wurde von den englischen Architekten Peter Cook und Colin Fournier entworfen. Ein Must-See für Design-Fans ist auch die von US-Künstler Vito Acconci entworfene Murinsel (Foto unten). Die mitten in der Mur schwimmende Café-Konstruktion ist eine beliebte Open-Air-Location und leuchtet nachts in ungewöhnlichen Farben (Mur 1, www.murinselgraz.at).

Fundgrube für Shopping-Queens

Die Designstadt Graz hat auch in puncto Mode einiges zu bieten, neben der Flaniermeile Sporgasse (Foto Mitte) und dem schicken Shopping-Tempel Kastner & Öhler gibt es aber auch einige spannende Locations, die weniger bekannt sind. Im fashionLAB (Klosterwiesgasse 5) haben sich über 20 Jungdesigner in einem ehemaligen Supermarkt niedergelassen.  Design-Stücke von Lena Hoschek haben hier genauso ihren Platz wie Teile von Underground-Designern. Design-Geschenke und ausgefallene Souvenirs findet man im kwirl direkt hinter dem Kunsthaus (Mariahilferstr. 11, www.kwirl.at).

Gastro und Nachtleben

Graz ist dank milder Temperaturen und vieler Studenten eine Open-Air-City mit tollen Locations. Im schicken Imbiss “Schnabelweide“ (Kaiser-Joseph-Platz 19-21, www.schnabelweide.at) isst man Frittata oder kalten Kalbsbraten im Stehen. Im Speisesaal (Grieskai 4-8, www.speisesaal.at) werden Burger zu tschechischem Bier und souligem DJ-Sound serviert. Die fresko-ähnlichen Wandgemälde im ehemaligen Wappensaal des 5-Sterne-Hotels Wiesler stammen von Street-Art-Künstler Josef Wurm. Nachtschwärmer tanzen im Parkhouse inmitten des Grazer Stadtparks (Stadtpark 2, www.parkhouse.at) bis in die frühen Morgenstunden zu Elektro und Funk. Perfekt für einen Sundowner ist übrigens die Gastronomie am Schlossberg (Fotos 2 und 4).

Übernachten? Im Designhotel!

Wer auch bei der Wahl der Übernachtungsmöglichkeit dem Design-Thema treu bleiben will, ist im augartenhotel art & design (ab 89 Euro/Nacht, Schönaugasse 53, www.markohotels.com) bestens aufgehoben. In den modern möblierten Zimmern des Hotels hängen Originale von über 140 Künstlern. Ein guter Tipp für schmalere Budgets ist das Hotel Daniel direkt neben dem Grazer Hauptbahnhof (ab 59 Euro/Nacht, Europaplatz 1, www.hoteldaniel.com/graz). Wer die zehn Gehminuten ins Stadtzentrum nicht zu Fuß zurücklegen will, kann sich für 15 Euro pro Tag auch eine Vespa oder ein E-Bikeboard mieten.

Text: Stefanie Lindner / wunder media
Fotos: Graz Tourismus / Kunsthaus Graz

Weitere Artikel:
>> Ciao, Milano: City-Tipps Mailand

>> City-Tipps Palma de Mallorca
>> City-Tipps Snow Edition

>> Salzburgs Finest: City-Tipps
>> Prager Herbst: City-Tipps
>> Ni Hao, Shanghai!
>> Vienna Calling: City-Guide Wien
>> Best of Barcelona
>> So aufregend! City-Tipps Istanbul
>> City-Tipps London: London Calling
>> City-Tipps Paris: Paris, mon amour!
>> City-Tipps Berlin: Very Berlin!

zurück zu ENJOY & SHARE »

Kontakt

Gib uns Feedback

Deine Meinung liegt uns sehr am Herzen und wir freuen uns über jegliches Feedback. Also schreib uns doch gern eine Nachricht!

Anrede*

* Pflichtfelder