Warenkorb

Very Berlin!

Die besten Adressen der Stadt

27.07.2012

Berlin - die besten Tipps und Adressen

Berlin kann einfach alles – Shopping, Clubbing, Kultur und coole Gastronomie. Die Hauptstadt ist perfekt für einen Kurztrip. Wir haben die besten Adressen für Euch zusammengestellt.

Ein Hotel, das rockt!

Kaum ein Hotel ist so “very Berlin” wie das Michelberger in Kreuzberg. Die Atmosphäre ist kreativ und rebellisch und ein bisschen so, wie man sich eine gigantische Großstadt-Boheme-WG vorstellen könnte. Die Wände sind mit Büchern tapeziert, die Lampenschirme bestehen aus alten Magazinen und zahlreiche Fundstücke von Floh- und Antiquitätenmärkten sorgen für einen spannenden Kontrast zwischen alt und neu. Die fünf verschiedenen Zimmerkategorien wurden nach den jeweiligen Raummaßen benannt. Allen gemein: lofthohe Decken und riesige Sprossenfenster. Wesentlicher Bestandteil des Konzepts sind auch die Unterkünfte für Gruppen – etwa “The Big One”, ein Loft wie gemacht für eine Band. Hier fühlen sich Träumer, Künstler, Slacker und Rockstars wohl, denn das Michelberger rockt. Ab 60 Euro pro Nacht und Zimmer, Warschauer Straße 39/40, www.michelbergerhotel.com.

Spezialistin für New York Cheesecake

Auch wenn das Frühstück im Michelberger tadellos ist, ist es eine gute Idee, sich morgens auswärts für einen langen Hauptstadt-Tag zu stärken. Ebenfalls in Kreuzberg befindet sich nämlich die Kaffeerösterei von Cynthia Barcomi. Die amerikanische Wahl-Berlinerin ist berühmt für ihre unfassbar leckeren Kuchen. Als New Yorkerin ist sie insbesondere eine wahre Cheesecake-Spezialistin. Spätestens nach einer Tasse frischgebrühtem Kaffee und einem Stück Cherry-Cheesecake dürfte man wach und energiegeladen genug sein, um sich ins Shoppinggetümmel zu werfen. Barcomi’s Café und Kaffeerösterei, Bergmannstraße 21, www.barcomis.de.

Must Go: Hackesche Höfe in Mitte

Eines der schönsten Shoppingparadiese wartet in Berlin Mitte in Form der Hackeschen Höfe nahe des Alexanderplatz’. Das größte geschlossene Hof-Areal Deutschlands bietet in denkmalgeschützter Altbauarchitektur alles, was das Citytrip-Herz begehrt: Shopping, Kultur, Bars und lässige Restaurants reihen sich hier aneinander und ziehen Szenegänger, Nachtschwärmer und Touristen gleichermaßen geradezu magnetisch an. Auf dem Weg dorthin unbedingt die Neue und Alte Schönhauser Straße entlangbummeln und in den unzähligen coolen Shops Klamotten anprobieren. Alle namhaften jungen Marken sind zu finden, darunter Diesel, Fred Perry, Filippa K & Co. Hackesche Höfe, Rosenthaler Straße 40-41, www.hackesche-hoefe.com.

All Time Favorite: Pan Asia

Zu Fuß geht es von den Hackeschen Höfen in wenigen Minuten zum Lunch ins angesagte Pan Asia in der Rosenthaler Straße 38. Inmitten eines efeuumrankten Innenhofes kann man eine kulinarische Rundreise durch Asien antreten – das Menü ist inspiriert von den Küchen Thailands, Vietnams, Japans, Chinas, Indiens und Koreas. Dauerbrenner sind trotz der exotischen Auswahl aber ganz klar das Sushi und das rote Hühnchen-Curry. Toll für Figurbewusste: Alle Gerichte werden ohne Sahne oder Butter zubereitet (www.panasia.de).

Chillen auf dem Badeschiff

Reserviert den Nachmittag für einen Badetag der besonderen Art. Mitten in der Spree liegt ein schwimmender Pool – das Badeschiff. Anschließend kann man es sich am dazugehörigen Sandstrand gemütlich machen, sich massieren lassen, eine Yogastunde besuchen oder an der Bar Mojitos schlürfen. Wer einen richtig warmen Sommerabend erwischt, kann bis spät in die Nacht dem Großstadt-Beach-Feeling frönen, denn dann ist das Badeschiff-Areal mitunter bis 2 Uhr morgens geöffnet, Open-Air-Partys und Konzerte inklusive. Wem es doch ein wenig kühl wird, tanzt sich einfach im benachbarten Arena Club warm. In industriell-futuristischem Ambiente feiern Elektronikfans zu Techno, House und Minimal. An der Eichenstraße, Eintritt Badeschiff 4 Euro, www.arenaberlin.de.

Legendär: Das Berghain

Was das Feiern angeht, darf an dieser Stelle natürlich nicht Berlins legendärster Club unerwähnt bleiben. Sogar international gilt das Berghain als einer der besten Clubs der Welt. Klar, dass der Zutritt nicht jedem gewährt wird, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, denn wer die heiligen Partyhallen betreten darf, wird mit ziemlicher Sicherheit eine unvergessliche Nacht erleben. Bekannte Techno- und House-Größen sorgen hier auf drei Dancefloors für durchtanzte Nächte genauso wie Newcomer-DJs, die gerade dabei sind, sich einen Namen zu machen. Der Sound ist glasklar und entführt mühelos in andere Welten. Übrigens: Nach Spiegeln sucht man im Berghain vergeblich. Hier soll wild und ohne Rücksicht auf Äußerlichkeiten gefeiert werden. Foto- und Videoaufnahmen sind streng verboten. Damit das, was im Berghain passiert auch im Berghain bleibt… Am Wriezener Bahnhof, www.berghain.com.

zurück zu ENJOY & SHARE »

Kontakt

Gib uns Feedback

Deine Meinung liegt uns sehr am Herzen und wir freuen uns über jegliches Feedback. Also schreib uns doch gern eine Nachricht!

Anrede*

* Pflichtfelder